Osteoporose


Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, die durch eine Verminderung der Gesamtknochenmasse und eine Verschlechterung der Mikroarchitektur des Knochengewebes gekennzeichnet ist. Bei einem derartig geschädigten Knochen liegt das Risiko eines Bruchs weit aus höher als bei einem gesunden Knochen. Sogar eine sogenannte Spontanfraktur ist nicht mehr auszuschliessen.

In den letzten 30 bis 40 Jahren hat die Häufigkeit von Wirbelkörperbrüchen in Europa um das Vierfache zugenommen, und die Anzahl der Frakturen im Bereich der Hüfte (Schenkelhals) sind um das Zwei- bis Dreifache gestiegen.

In neuen Studien konnte nachgewiesen werden, wie wichtig und entscheidend mechanische Faktoren, also Bewegung, bei der Knochenneubildung sind. Deshalb rückt als Ursache der Erkrankung - neben Abnahme der Geschlechtshormone in den Wechseljahren und der falschen Ernährung - mehr und mehr der Bewegungsmangel für den Knochenschwund in den Vordergrund.

Das geeignete Training

Die Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf den Verlauf der Osteoporose sind vielfach untersucht worden. Dabei hat sich eindeutig gezeigt, dass sich durch ein Kraft- und Ausdauertraining der Mineralgehalt des Knochens verbessert. Wichtig für den knochenaufbauenden Trainingsreiz ist, dass die Zug- und Druckbelastungen auf den Knochen deutlich höher sein sollten, als jener, der durch die normalen Alltagsbelastungen entsteht. Eine Trainingstherapie wirkt sich aber nicht nur positiv auf die Knochendichte aus - als positive Nebeneffekte werden auch die Koordinationsfähigkeit und die Motorik im Alltag verbessert. Damit sinkt nicht nur das Risiko eines Sturzes, sondern auch das Knochenbruchrisiko.

Die richtige Ernährung

Eines der wesentlichen Ungleichgewichte besteht in unseren industrialisierten Gesellschaften in der Aufnahme grosser Mengen schlechter Kohlenhydrate in Form von Zucker- und Mehlprodukten. Eine Neubalancierung in diesem Bereich im Sinne einer 'artgerechten' Ernährung kann meist das ursprünglich bestehende Gleichgewicht der zellulären Energieversorung und des Säure-Basenhaushaltes wiederherstellen.

 

 

.